Aktiv, umweltbewusst und nachhaltig bauen

Was sich für die meisten Menschen hierzulande vor allem „alternativ“ und unkonventionell anhört, bietet einige fast unschlagbare Argumente – vor allem auf ökologischer Seite. Wer umweltbewusst und nachhaltig bauen möchte, ist mit einem Strohballenhaus bestens beraten. Stroh ist ein natürlicher Rohstoff, der schnell nachwächst und im besten Fall beim Bauern um die Ecke zu bekommen ist – wenn dieser über eine geeignete Presse verfügt.

Wer mit Strohballen baut, hilft der Umwelt gleich auf zweifache Weise: Das Wachstum der Pflanze entzieht der Atmosphäre schädliches CO2; die optimalen Dämm- und Wärmespeichereigenschaften des Strohs führen wiederum zu einem nur marginalen Schadstoffausstoß beim Betrieb des Hauses. Als wirkungsvoller Bio-Dämmstoff hat sich Stroh bereits seit Jahrhunderten bestens bewährt. Bis zu einem Fünftel der üblichen Heizkosten können auf diese Weise gespart werden. Strohballenhäuser sind immer Niedrigenergiehäuser!